Alle Beiträge zu „Cool Stuff”

Eis für alle – auch fürs iPhone

34 Grad soll es also heute bekommen. Temperaturen, die ich prinzipiell nur im Schatten, mit einem kühlen Fußbad und süßem Nichtstun überstehe. Und da ich persönlich keineswegs eine begeisterte Eisesserin bin – ich weiß, ich weiß – gönne ich die süßen Lutscher lieber dem iPhone. Dank der Schutzhülle namens Ice Pop Case sollte dabei auch nichts Schmelzendes, Klebriges ins Innere des technischen Spielzeugs gelangen:

ice-case-iphoneicecream-iphone-case-3 icecream-iphone-case-2

via: Likecool.com

Simplistisches Rosa

Die Farbe Rosa ist in den letzten Monaten stark in meinem Ansehen gestiegen, denn minimalistische textile Varianten dessen bevölkerten Laufstege als auch Shops und versöhnten mich mit dem eben nur vermeintlich kitschigen Farbton. Aber nicht allein in der Mode kann ich mich mit dem zarten Pastellton immer mehr anfreunden: Gefallen finden ebenso die Melting Mugs von Arhoj sowie die charmant-gekritzelten Karten mit Luftballon von Tatiana Khlopkova:

dripping-mugelefant-luftballon

via: Pinterest/ Anna Neumann + Oh Happy Day

FÜÜT: Eine Hängematte für die Füße

Wieder einmal ein Produkt aus der Themengruppe “Warum ist das noch niemandem früher eingefallen?” sowie “Oh, mein Gott! Ich will das haben!”. “FÜÜT” nennt sich die Hängematte, die müde Füße unter dem Schreibtisch entlastet. Mittels Klemmen schnell angebracht und auch wieder entfernt, ließe sich damit wohl ganz schnell Urlaubsfeeling im Minimalen fabrizieren.

fuut2

Zu erstehen auf connectdesign.co.kr.

 fuut3fuut

via: holycool.net

Wie wohl die Medienlandschaft in Game of Thrones aussehen würde

Zwei meiner Leidenschaften vereint: Die Kultserie “Game of Thrones” sowie die Medienwelt (auch wenn sich das diesbezügliche Interesse in den letzten Jahren eigentlich komplett auf den Online-Bereich verschoben hat) haben zahlreiche kreative Menschen in großartig adaptierten Magazintiteln fusioniert:

ygritte1

Montage: Alex Matzkeit

hodor

Montage: Slow Pulse Boy

brienne

Montage: Marc Exner

Weitere Cover findest du auf real virtuality.

So einfach sind wir gest(r)ickt

il_570xN.526300694_1b0p

Stickvorlage von plasticlittlecovers.

Ein Dinosaurier als Klopapierhalterung

Dereinst waren sie mächtige Riesen, die die Erde vor tausenden von Jahren beherrschten. Heutzutage ist es für einen Dinosaurier schon schwieriger, einen guten Job zu bekommen. Und in der Not arbeitet man eben als blaugetünchte Klofrau:

dinosaurier-am-klo

Idee von sowie DIY-Anleitung auf The Chic Site; via: Pinterest/ Provinzkindchen

Immer zu kleine Kosmetiktaschen…

Ist die große Puderdose erst einmal drinnen und noch dazu der Rougepinsel, geht garantiert der Reißverschluss nicht mehr zu. Dabei hat man doch gar nicht sooo viel Schminkzeug mit auf Reisen. Nur das Allernotwendigste eben. Daher sollten Kulturbeutel, Kosmetiktäschchen oder Toilettetasche – wie auch immer sie nun heißen mögen – meiner bescheidenen Meinung nach prinzipiell etwas großzügiger ausfallen. So wie die vielsagende Variante von House Doctor, die aber natürlich schon ausverkauft scheint:

should-have-been-larger

via: Pinterest/ Nina Euler

Der Mann ohne Worte: Cage does Cage

Nicolas Cage – einer der am meisten unterschätzten, oder war es doch überschätzten Akteure unserer Generation – in einem kongenialen Zusammenschnitt aus ganz spezifischen Szenen seines filmischen Oeuvres: Adam Lucas vergönnt uns im YouTube-Video “Cage does Cage” intensive Momente des einzigartigen, darstellerischen Könnens. Kein Wort kommt dabei über Cages Lippen – und wir werden Zeuginnen von erhabener Schauspielkunst in Reinkultur! Man beachte bitte ebenso die Vielfältigkeit und Wandlungsfähigkeit seines Haupthaares:

 

via: Die Fünf Filmfreunde

Ein würdiger Rahmen für Konfetti

Ups! Jetzt ist es doch schon ein Weilchen her, dass hier das letzte Posting von statten ging! Kinder, wie die Zeit vergeht! Zur Rückkehr ein bisschen Konfetti! Und damit dies dennoch in geordneten Bahnen geschieht und danach nicht die virtuelle Putzbrigade anrücken muss, werden die bunten Pünktchen einfach hinter gläserne Rahmen an die Wand verbannt. Nachmachungsbedarf besteht!

Confetti-frame

Bild und Idee: Veetje ; via: Oh Happy Day

Dinosaurisches zum Kaffee

Fressen oder gefressen werden? Am Kuchenbuffet geht es bisweilen heiß her, insofern trifft es sich nur zu gut, wenn man ein paar mächtige Verbündete aufweisen kann. Und wer wäre kräftiger als die animalischen Kollegen aus der Kreidezeit, namens Tyrannosaurus rex, Brontosaurus und Triceratops. Die dinosaurische Dreifaltigkeit gibt es jetzt nämlich auch in Form von Kuchenplatten, designt von Carolina Grassi und Lilli Bertoni, hergestellt von Seletti:

002 Desiary 002_1002 Desiary 003_1

via: This is Jane Wayne