Alle Beiträge zu „Divers”

Mein erster Hochzeitstag

Eigentlich hätte ich es ja selbst am wenigsten für möglich gehalten: Schließlich habe ich bereits im zarten Alter von 16 Jahren verlautbart, nie heiraten zu wollen – leider bei einem Familienfest, weswegen mich meine Oma daraufhin besorgt zur Seite nahm. Und dann ist es irgendwie doch passiert. Und schon wieder ein Jahr her. Und am 6. Juli 2014 wurde ich erneut daran erinnert, warum ich für diesen Mann mein früheres Gelöbnis durch ein neues ersetzt habe.

coolvisions-hochzeit-5coolvisions-hochzeit-6 coolvisions-hochzeit-3

“Unser” Baum – Liebe auf den ersten Blick im Schlossgarten Hetzendorf.

coolvisions-hochzeit-7coolvisions-hochzeit-4

Tatkräftige Tischdeko-Unterstützung gab es von we love handmade.

coolvisions-wedding-2coolvisions-hochzeit-2

Für unsere Feier vor einem Jahr bekam ich den Tipp von einer lieben Freundin (am Foto oben links) – die dem Thema Hochzeit schon etwas länger mehr als positiv zugeneigt istZola Auböck für unsere Torte zu engagieren. Aber in all dem Trubel um Location, Catering, Ringe und Co, war ich dann für deren kulinarischen Künste natürlich zu spät dran: Sie war komplett ausgebucht.

Was mir 2013 nicht gelang, gelang meinem Herrn Gemahl mit deutlich längerer Vorlaufzeit für 2014: Mit einer Mini-Variante einer Hochzeitstorte, liebevoll verpixelt und mit Weiterentwicklung unseres eigenen Hochzeits-Hashtags #coolvisions – die Mischung unserer beiden Twitter-Handles – überraschte er mich am Hochzeitstag:

CoolVisions

Aber bei dieser süßen Überraschung sollte es nicht bleiben: Zu Mittag war darüber hinaus ein Ausflug geplant mit für mich unbekanntem Ziel. Gelandet sind wir bei strahlendem Sonnenschein schließlich im niederösterreichischen Schloss Walpersdorf. Denn in diesem beeindruckenden Gemäuer hausen seit kurzem nicht nur zahlreiche Gänse, Hühner, Bienen, Schweine und noch weiteres Getier, sondern auch Irene Weinfurter mit ihrem neuen Restaurant “Irenes Schlossküche“. Eben jene hat für unser Hochzeitsfest gekocht, wovon wir Brautleute jedoch am diesem Tag kaum etwas mitbekommen haben. Ein Jahr später haben wir diesen Fehler allerdings gebührend korrigiert.

schloss-walpersdorf-2 schloss-walpersdorf-1 schloss-walpersdorf-4schloss-walpersdorf-3 schloss-walpersdorf-5

Das Schloss in Niederösterreich wurde gerade frisch renoviert und neben den Genüssen der Slow Food-Köchin, kann man hier ebenso auf 3000 Quadratmeter Wohnaccessoires und Möbel aus dem Hause Lederleitner ershoppen, Brotbackkurse besuchen, ein Picknick im Schlossgarten buchen, im Schloss gebrautes Bier versuchen und in Bälde auch übernachten sowie Veranstaltungen abhalten – und mit Sicherheit das eine oder andere Hochzeitsfest erleben!

Bilder der Hochzeit: Citronenrot

Das Bäumchen-wechsel-dich-Spiel

Hach, wie analog: Auf als auch mit ehemaligen Bäumen schreiben – aber wenn dann wenigstens mit hübschen! Wie jenen von inkkit:

 bleistifte-holz-1bleistifte-holz-2

Die Laute der Tierwelt in unterschiedlichen Sprachen

Eigentlich sind Tiere die wahren Kosmopoliten – denn ihre Sprache ist überall gleich. Oder doch nicht? Das, was wir Menschen an Lauten daraus interpretieren, ist jedoch keineswegs weltweit gleich. In jeder Sprache “schreibt” man die Laute der Tierwelt anders. Berühmt ist ja beispielsweise das englische Cock-a-doodle-doo im Gegensatz zum deutschen Kikeriki. Ich persönlich bin ja verliebt in das niederländische Knorr – übersetzt: Oink! Und scheins kann sich auch der britische Illustrator James Chapman für diese Viechereien begeistern, denn er sammelte nicht nur die Ausdrucksformen verschiedenster Tiere in verschiedenen Sprachen, er illustrierte sie auch liebevoll:

The-Different-Noises-Animals-Make-In-Other-Languages-By-Illustrator-James-Chapman-4The-Different-Noises-Animals-Make-In-Other-Languages-By-Illustrator-James-Chapman-1The-Different-Noises-Animals-Make-In-Other-Languages-By-Illustrator-James-Chapman-7

Es werden übrigens immer mehr Tierchen – auf James’ Website. Oder auch als Poster zu kaufen in seinem Etsy-Shop.

via: So Bad So Good

Nicht übersetzbar

In jeder Sprache gibt es Begriffe, die sich sonst in keiner anderen Sprache wiederfinden und nur umschrieben aber nicht präzise übersetzt werden können. Diese bezeichnen bisweilen Gefühle oder Momente, die für Angehörige anderer Kulturen vielleicht nicht gleich nachvollziehbar sind, aber dafür umso mehr Poesie enthalten. Auf Maptia hat man elf dieser Wörter illustriert und ins “Englische umschrieben”.

untransletable-words_5untransletable-words_4  untransletable-words_2untransletable-words_1 untransletable-words_3

Eigentlich…

welt-erobern

Originalquelle unbekannt; via: Facebook

Hätte ich bitte gerne in Postergröße!

Oder wahlweise auch gerne mit einem kitschigen Goldrahmen:

tumblr_ldug36xfBn1qctl2oo1_500

Originalquelle leider unbekannt; via: FFFFOUND!

Regenbogen-Spaghetti

Draußen ist alles weiß und grau – aber zumindest auf meinem Teller könnte die Sonne aufgehen, vorausgesetzt eine ordentliche Portion Regenbogen-Spaghetti landet darauf:

regenbogen-spaghetti

Wie man diese selbst fabrizieren kann, wird auf Tablespoon verraten.

via: swiss miss

Spots vs Stripes

spots-vs-stripes

Aled Lewis; via: Vorstellung von schön

Ma’am step away from the computer

Den verbildlichten Ratschlag oder auch Befehl von LaFarme sollte ich eventuell öfter beherzigen:

step-away-from-the-computer

 via: Pinterest

Schlummern mit der Katzen-Schlafmaske

Katzen schlafen bis zu 17 Stunden am Tag und ich muss gestehen, dass ich die felligen Gefährten leidenschaftlich um diese Zahl beneide. Ebenso um die Fähigkeit in wirlich jeder erdenklichen Position und Lage tief und fest zu schlummern. Aber vielleicht lässt sich zumindest ein bisschen etwas dieser entspannten Fähigkeit übernehmen, wenn man eine der Katzen-Schlafmasken von Naomi Lingerie trägt?

schlafmaske_katze_1schlafmaske_katze2

via: thIngs