Alle Beiträge zu „Taschen”

To Clutch or not to Clutch

Kann man eine Clutch überhaupt brauchen? Insofern zählt dieses Selbsttäuschungsargument bei der aktuellen Kaufüberlegung leider absolut nicht. Aber hübsch wäre sie schon und im Gegensatz zu manchen minimalen Artgenossen würde hier tatsächlich auch einiges unterzubringen sein. Trotz Haltegriff wäre dann jedoch immer eine Hand okkupiert. Und die andere ist ja schon mit dem Smartphone beschäftigt. Würde ich mir also diese Schönheit tatsächlich zulegen, wäre ich relativ handlungsunfähig – und will ich das? Wer jetzt immer noch liest – Danke fürs Gedankengebrabbel-Ertragen. Obschon, was ist ein Blog denn Anderes?

image3xlimage4xl

Eine Kaufüberlegung

Nachdem regelmäßig mein halber Hausrat mit mir unterwegs ist – man muss schließlich für alle Eventualitäten vorbereitet sein – dürfen Taschen in meiner Umgebung nicht allzu klein sein. Es soll zwar das ein oder andere Mal – oder auch exzessiv – vorgekommen sein, dass ich hier putzig-winzige Clutches poste, jedoch nur der Ästhetik wegen. Eben so, wie man Gemälde im Museum bewundert. Aber bei den folgenden zwei Exemplaren von Nomadik verbinden sich Schönheit und Praktikabilität minus museales Empfinden auf gar wundersame Weise. Bleibt nur mehr die Frage: Soll ich zuschlagen?

nomadik_2nomadik_1

Vegan Suede Clutch

Ja, eine Clutch ist die denkbar unpraktischste Methode, um Dinge des täglichen Bedarfs mit sich herumzuschleppen. Und dennoch findet exakt jene Ausformung einer Tasche auf diesem, meinem Blog wohl die häufigste Beachtung. Denn wer braucht schon praktische Dinge auf einem Mode-, Design- oder Was-auch-immer-es-jetzt-sein-mag-Blog? Und daher bitte ich alle Leserinnen und Leser ihren geneigten Blick auf die mit geometrischen Mustern bedachte Vegan Suede Fold Over Clutch – entdeckt auf Uncovet - zu werfen:

vegan-suede-clutch

Two-tone

need-supply_191013_1need-supply_191013_2

Need Supply Co.

Mama hat mich trotzdem lieb!

Uneigennützige Beutelliebe von Mad in Berlin:

mama-hat-mich-trotzdem-lieb

Des is egal

Immer wieder schön: Wortspiele mit Markennamen. Aus dieser Rubrik heute:

desisegal

Njustudio Desisegal Tote, zu erhalten auf selekkt.com

Cat Hair Shirt

Jeder und jede Katzenbesitzende weiß: Jedes Shirt ist ein Cat Hair Shirt! Aber wenn mal wieder kein Flusenroller in der Nähe war, werden die Katzenhaare einfach zum modischen Statement erhoben:

cat-hair-shirt

Cat Hair Shirt von Skreened.

Bag Love

Dass ich einmal bei Zartrosa schwach werde, hätte ich eigentlich kaum für möglich gehalten. Aber die Kooperation zwischen Taschendesignteam Building Block und Möbelhersteller Waka Waka macht’s möglich. Denn in deren limitierter Kollektion für IKO IKO Los Angeles tummelt sich ein pastelliges, rechteckiges Prachtstück mit geometrischem Holzgriff sowie petrolfarbene Bonusquaste. Und dieser Kombination erkläre ich nun hiermit offiziell meine Liebe:

Building-Block-Waka-Waka

via: The Shiny Squirrel

Jumping Bunnies Bag

Sie versuchen zu entkommen, aber die Häschen der Jumping Bunnies Bag von PebetaTeta sind doch zu gut fixiert, als dass sie der schlichten Tasche aus Öko-Leder entfliehen könnten.

hasen_tascheil_570xN.232065931

Ooops – they did it again

Coriumi, das Label aus Litauen, schuf erneut wunderbare handgefertigte Taschen und Clutches, die nur allzu gerne bei mir einziehen dürften:

coriumi_190513_2coriumi_190513_1coriumi_190513_3coriumi_190513_4