Jetzt mach aber mal einen Punkt. Oder ein Dreieck. Auf Sneakers.

Die Welt ist sneakersüchtig geworden und mittlerweile färbt das sogar auf mich ab, die eigentlich nie nie nie flache Schuhe trägt. Aber wenn minimalistisches Design auf Geometrie trifft, dann werd sogar ich bei sportlichem Schuhwerk schwach. Wie eben bei den Designs von THEY:

via: minimalissimo.com

Merken

Merken

Merken

Merken

Gilt das schon als interessiert an Sport?

… fragt sich Künstlerin Danielle Clough mit ihrem Projekt „What a Racket“, für das sie alte Badminton- oder Tennis-Schläger mit kunstvollen Blumenmotiven bestickt. Und ich als deklarierter unsportlichster Mensch der Welt kann eben diese Frage nur eifrig bejahend abnicken und würde nur zu gerne mit einem ihrer floralen Ex-Sportinstrumenten eine Wand meiner Wohnung schmücken!

via: This is Colossal

Merken

Merken

Der vielleicht wunderbarste Fahrradhelm der Welt! Weil Lego!

Wer intensiv online durch die Gegend surft, wird nun vielleicht entsetzt die Hände über dem Kopf zusammen schlagen und „Mon dieu“ murmeln. Oder auch ganz anders reagieren, weil dieser absolut großartige Fahrradhelm inklusive Lego-Frisur doch schon vor Monaten durchs Internet kursierte. Tja, das Risiko muss ich wohl eingehen, denn alle, denen diese schlicht fantastische Designidee von Reddit-User silamtao noch nicht begegnet ist, sind mir jetzt sicherlich extrem dankbar! Bitte, gern geschehen!

Merken

Merken

Merken

Merken

Huch! Tut sich hier etwa wieder etwas?

Vielsagende Grüße aus der Streichholzsschachtel von 3XUDesign.

Merken

Merken

Merken

Haar-Accessoires? Abgehakt!

lelet1

Lelet NY; via: Honestly WTF

Und sag nicht, du erkennst dich nicht wieder!

Natürlich ist unsere Welt die fortschrittlichste, die wir kennen. Aber abgesehen davon, dass unsere Gesellschaft leider gerade wieder viel Schritte zurück macht, bringen auch all die technischen Errungenschaften unserer Moderne vielerlei Nebeneffekte mit sich. Die der mexikanische Graphikdesigner Eduardo Salles auf großartige Art und Weise einfängt:

3 198

Bitte nicht stören

Am langen Wochenende einfach mal abtauchen…

MG_5596

Via: Rocky Barnes, Foto: Derren Versoza; Do Not Disturb-Sonnenhut: Eugenia Kim

Die Hosentasche in der Handtasche

Ich bin ja prinzipiell der Meinung, alles sollte Taschen haben: Mäntel, Hosen, Jacken, Kleider, sogar Hochzeitskleider. Insofern bin ich entzückt, ob des Anblickes einer Handtasche inklusive Außentasche, worin man gleichsam wie bei der Hosentasche seine Hände verschwinden lassen kann. Und natürlich ebenso Kleingeld, Taschentücher und Krimskrams unterbringen kann. Aber in erster Linie die Hände. Ich halte mich nun zurück, links und rechts eine Handtasche des Wiener Neustädter Labels „weltfremd“ zu tragen und überlasse euch großzügigerweise ebenso ein paar derer formschönen Exemplare:

il_fullxfull.1019802287_s3msil_570xN.977394070_r602 il_570xN.973268170_i5n1 il_570xN.901268217_30q9

Ob das hierfür wohl der richtige Rahmen ist?

Rund, eckig, oval, schlicht, verziert, prunkvoll: Ja, Rahmen gibt es in der Tat bereits viele, aber keiner hat es bisher wohl gewagt, sich in den Mittelpunkt zu stellen und das darin befindliche Bild wiederum in den Schatten. Die Modelle von Fundamental Berlin machen jedoch genau das – und das Ergebnis? Fantastisch!

fundamental-berlin_3fundamental-berlin_1fundamental-berlin_fundamental-berlin4

Zu haben um jeweils 26 € auf fundamental.berlin.

Merken

Abtauchen in Traumbilder