Alles Banane?

Einfach nur schälen einer Frucht ist ja so 2013! Schließlich kann man aus Bananen ebenso witzige, kleine Kunstwerke erschaffen. Der Niederländer Stephan Brusche macht es beispielhaft mit einem Stift und einem Messer auf Facebook sowie Instagram vor:

_Stephan-Brusche-4_Stephan-Brusche-5_Stephan-Brusche-1 _Stephan-Brusche-2

via: Likecool.com

Ein Besuch bei alten Bekannten

… in den virtuellen Gefilden von Anthropologie:

anthropologie-6anthropologie-7 anthropologie-2anthropologie-1

What if I fall? Oh, but my darling what if you fly?

Als ich diese bezaubernden Worte das erste Mal las, dachte ich es wäre vielleicht ein Zitat aus “Alice im Wunderland” oder ein ähnlich betörendes Werk der Weltliteratur. Aber tatsächlich stammen sie aus der Feder einer 19-jährigen Australierin mit dem Namen Erin Hanson.

il_570xN.673491712_lvpl

Auf Etsy, Pinterest und Co findet sich die Worte mittlerweile zuhauf, leider jedoch oftmals ohne Namensnennung. Und selbst wenn, wissen natürlich die wenigsten, wer hier dahinter steht. Daher hat Julia von “Positively Glamourous” ein interview mit der jungen Poetin geführt und hierin auch das gesamte Kurzgedicht angeführt, woraus das mittlerweile berühmte Zitat stammt: positivelyglamorous.com

Ein g’schmackiger Ring am Finger

Ein Früchtchen zwischendurch? Oder doch lieber ein Keks? Und damit man die Hände frei hat für sonstige wichtige Tätigkeiten, knabbert man jene einfach vom Ring herunter. Zumindest wenn man das “Geschirr” von TourDeFork sein eigen nennt. Denn dieselben verwandeln kleine Köstlichkeiten in temporären (solange man halt der Versuchung widerstehen kann) Schmuck dank aus 3D-Drucker stammenden Dinner Gadgets.

TourDeFork-1

Und die Vorlagen dazu kann man sich sogar kostenlos über das italienische Magazin CasaFacile herunter laden. Fehlt nur noch der hauseigene 3D-Drucker dazu. In der Zwischenzeit muss ich mir eben weiterhin die Finger beim Naschen schmutzig machen…

TourDeFork-2TourDeFork-3

via: Designboom

COS-y

Was einem, bei einem Besuch bei COS, alles auffallen könnte (rein theoretisch gesprochen, selbstverständlich!):

cos_winter2015_1cos_winter2015_6cos_winter2015_8cos_winter2015_7cos_winter2015_2cos_winter2015_3cos_winter2015_5cos_winter2015_4

Sommerkleid-Liebe

Leider nicht ganz meine finanzielle Kragenweite, dafür aber definitiv meine liebste Rocklänge: Zum sommerlichen Midi kombiniert die russische Designerin Natasha Zinko für ihre Resortkollektion 2015 auch noch vintage-inspirierte, maritime Kragen, pastellige Streifen UND Bananen. Es war um mich geschehen:

Natasha-Zinko-Resort-2015_1Natasha-Zinko-Resort-2015_2

Bilder über Moda Operandi.

Stylishe Kuschelbedürfnisse

Den ganzen Tag, ach am liebsten die ganze Woche im Bett bleiben. Dazu Binge-Watching der Lieblingsserien und vollkommen ungesunde Nahrungszufuhr. Aber hey, Bettwäsche und Polster sind zumindest stylish!

junique-1junique-2 junique-3junique-4junique-5junique-6

Allesamt Junique.

Hat da jemand Sale gesagt?

asos-sale-9asos-sale-11asos-sale-10asos-sale-1asos-sale-7asos-sale-8asos-sale-5asos-sale-2asos-sale-4asos-sale-6asos-sale-12asos-sale-3

Allesamt Asos.

Tierische Probleme

Die Welt wurde ein kleines Stückchen wundervoller, seit Geoff Hewer-Candee seine Serie mit dem Namen “Animal Problems” begonnen hat und dieselbe beglückt uns immer wieder mit neuen Illustrationen von Tieren mit bisweilen überaus menschlichen Problemen:

animal-problems-3animal-problems-1animal-problems-4 animal-problems-2  animal-problems-5 animal-problems-8 animal-problems-7

Schokolade plus Chips – ja, das geht

Kartoffelchips und eine Prise Meersalz, umhüllt von Milchschokolade: Ich muss gestehen, alleine beim Gedanken an jene im ersten Moment obskure Mischung, entwickeln sich auch schon die Gelüste nach dieser Sorte von Chuao Chocolatier (beispielsweise über Amazon erhältlich).

schokolade-mit-chips

via: Likecool.com