Sales bei Modcloth

Sagt es alle mit mir gemeinsam: WIR LIEBEN SALES! ;-)

Modcloth ermäßigt einen großen Teil seines Kontingents um 30 bis 50% – aber nur bis Freitag, den 9.5.08! Hier ein paar feine Dinge, die günstiger zu ergattern sind:

Aber natürlich musste ich auch bei den regulären Sachen stöbern:

Mehr Modcloth? Mein oder nicht mein, das ist hier die Frage…

CutesyGirl

Warum habe ich CutesyGirl noch nicht früher gekannt? Eine unglaubliche Auswahl bietet der amerikanische Online-Shop zu unglaublich günstigen Preisen! Natürlich taucht da sofort der Gedanke bezüglich der Qualität auf, ebenso wie das schlechte Gewissen, bei der Überlegung unter welchen Bedingungen diese Teile wohl so billig hergestellt werden…

Auf jeden Fall aber ist die Auswahl wirklich bemerkenswert, ich habe mich immens zusammenreißen müssen, Euch hier nicht mit einer Bilderflut zu überrollen! Viele der Modelle gibt es jeweils in mehreren Farben zur Auswahl. Ein Nachteil der Site ist sicherlich die kleine Größe der Bilder bei den Übersichtsseiten – allzuoft schreckt man sich dann bei der vollen Pracht, was man denn da angewählt hat – wie auch die fehlende, von mir so geliebte “view all”-Funktion. Und wie es scheint, gab´s, vor allem bei den Schuhen, eine Invasion der Strasssteinchen! ;-)

Ach ja, in Bälde gibt es einen Bericht, wie es tatsächlich um die Beschaffenheit bestellt ist, denn genau das habe ich heute auch gemacht. Die Versandsumme hat übrigens mehr ausgemacht, als 3 Teile zusammen…

Übrigens: Bis 15.5.2008 gibt´s mit dem Code “MAY15″ 15% Rabatt auf Eure Bestellungen!

Stöckelschuhe und Sport

Die ideale Kombination, oder? Denn man will ja auch im Fitnessstudio eine gute Figur machen, nicht wahr? Daher sind diese Modell mit integriertem Stufenzähler und Kaloreinverbrauchs-Display doch ein Geschenk Gottes!

Ach ja, nur so nebenbei: Habt Ihr schon mal gehört, wie es klingt wenn der Knöchel bricht? Prädikat: Autsch!

via: Gizmodo

habit – a design collective

Verschiedenste, aufsteigende DesignerInnen, beziehungsweise ihre Werke, beherbergt habit – a design collective aus Chicago. Aber zum Glück haben sie beschlossen zu teilen und versenden die wunderschönen Stücke in die ganze Welt hinaus:

Ebenso auf habit zu finden, sind Teile aus der Kollektion von Superficial Inc., nur leider diese beiden Hübschen nicht mehr:

Clear Cut Case

Ich muss es ja ehrlich zugeben, ich gehöre nicht zur Streetwear-Fraktion, aber ein paar Shirts des neuen Shops für eben die obig genannte “Straßenbekleidung”, Clear Cut Case, haben es mir definitiv angetan!

Floating

Wunderschönes Foto – auch wenn es mich ein wenig an etwas anderes erinnert:

Fotos: style.com + buddiesmalta

Agathe Bauer Songs

Könnt Ihr Euch noch an Kindertage erinnern, als Ihr englischsprachige Lieder aus dem Radio nachgesungen habt, aber noch nicht des Englischen mächtig ward? Mein Favorit von damals war das hochpoetische “Scheiß mit Reis” – offizieller Titel “Slice Me Nice” von Fancy (allerallerallertiefste 80er!). ;-)

Ein deutscher Radiosender hat daraus nun eine eigene Rubrik gemacht: Die “Agathe Bauer Songs”. Auf YouTube ist einiges zu finden, das beste Beispiel ist jedoch ganz klar “I just died in your Arms Tonight” von Cutting Crew! Ich werde es wohl nie wieder normal hören! Aber testet selbst:

Ach ja, Berlitz, die ja schon einige geniale Werbungen produzieren ließen, haben im Prinzip dasselbe Thema umgesetzt:


Camelia
Hochgeladen von sabotage

Für ein paar Farbkleckse in der Garderobe

Für diesen Zweck ist wieder einmal ein Online-Spaziergang zu Lulu*s angesagt:

Keep cool, calm and collected!

Ein sichtlich kühles, erf(r)ischendes Getränk! So frisch, dass sich sogar Pinguine drin wohl fühlen! Die Kleinen sind innen flüssig, agieren also nach Tiefkühler-Besuch als Eiswürfel. Prädikat: Niedlich!

Man fragt sich…

via: haha.nu