Inspired by movies and the old times: Shabby Apple

Der Online-Shop Shabby Apple spricht mir in einer Hinsicht aus der Seele: Was braucht frau mehr am Körper als ein Kleid? Das für mich absolut perfekte Kleidungsstück, denn ein Teil genügt und man ist komplett angezogen. Sind die einzelnen Modelle dann auch noch inspiriert von vergangenen Jahrzehnten oder diversen Filmen, dann bin ich ehrlich gesagt schon dabei, dieselben in meine virtuelle Einkaufstasche zu packen. Einziger Nachteil: Der Shop ist in den USA beheimatet, weswegen die Versandkosten nicht gerade erfreulich sind und der Zoll ebenso noch für einen extra Aufschlag sorgt.

via: Thick Threads

Punkte und Spitzen

Mit ein paar Tagen Verspätung, hier noch einige Eindrücke der Grazia Style Night by Peek & Cloppenburg: Leider bin ich viel zu spät eingetrudelt um die diversen Styling-Workshops mitzuerleben, aber begleitet von Live-Musik bin ich schließlich noch ein bisschen im Shop umherflaniert:

Twitter-Kult(e)-Tasche

Ich verspüre ein heftiges Verlangen. Ein Bedürfnis aus dem Innersten heraus, über diese Tasche zu twittern. Und ich hoffe, meine Followerschaft weiß, was dann zu tun ist:

Von Kulte; via: Pinterest/ Sandrine Meunier

Farbverläufe an den Beinen

Da geht die Sonne auf oder die Beine in ewig lange Höhen: Bei den Ombré tights in grau, blau, lila, orange oder braun von BZRBZR:

via: Pinterest/ Daniela R.

I’ve got sunshine on a cloudy day

Und schon wieder sind es die Sonnenbrillen. 2012 könnte meinerseits definitiv als das Jahr der Brille in die Annalen eingehen. Aber die hübschen Zweiteiler sind einfach günstiger als die textile Variante davon, nehmen auch nicht soviel Platz im Kleiderkasten weg und verleihen dennoch jedem Outfit eine ganz bestimmte Note. Diesen Modellen hier würde ich übrigens die Note „Sehr gut“ geben:

Allesamt Lazy Oaf.

Bloggerinnen – animiert

Gestern habe ich hier ja bereits von der Kooperation mit District 1 im Kaufhaus Steffl erzählt und heute werden dazu noch bewegte Bilder sowie Ton nachgeliefert:

Visit the Blogger Corner at District 1

Das Kaufhaus Steffl hat doch tatsächlich einen Traum wahr werden lassen: Einmal alles alles alles von den schwer-designerbehangenen Stangen zu nehmen, was man möchte und nicht aufs Preisschild zu achten. Mit der Auflage jedoch, dass ich die Schätze von Marc Jacobs, Armani, Fifth Avenue Shoe Repair und vielen mehr im neu erstellten Blogger Corner belasse. Und eben denselben kann man ab heute im District 1, wo alle namhaften Designerinnen und Designer zu Hause sind, besuchen. Gemeinsam mit den Bloggerinnen Anna von h.anna, Vicky von Bikinis & Passports sowie Madeleine von dariadaria konnte ich meine Lieblingsstücke erwählen, welche hier bis mindestens 26.3.2012 – dem Tag der Vienna Awards – auf wirklich einfallsreiche und auch sehr persönliche Art und Weise präsentiert werden.

Unsere Konterfeis zieren Schaufensterpuppen, welche von uns erstellte Outfits tragen und rundherum finden sich zu jedem Blog Kleiderstangen mit von uns herausgepickten Kleidungsstücken und Accessoires. Zusätzlich findet man bei jeder individuellen Bloggerecke ein Kurzinterview zu lesen sowie einige von uns erstellte Bilder zu begutachten.

Die Mitarbeitenden des Kaufhaus Steffl und District 1 sowie die Drahtzieherin Maria von Stylekingdom haben hier wirklich viel Offenheit, Phantasie und Arbeit investiert und ich freue mich sehr, Teil dieser Kooperation zu sein. Und jetzt bin ich einfach nur mehr neugierig, wie die Kundinnen und Kunden darauf reagieren werden und mich am liebsten auf die Lauer legen. Wie findet Ihr die Aktion? Werdet Ihr dem Blogger Corner einen Besuch abstatten?

Bob, mein eventuell bald neuer Bettgenosse

Seit einigen Monaten hat mein Immunsystem eine unverständliche Antipathie gegen meine geliebten, vierbeinigen WG-Kolleginnen und Kollegen entwickelt. Darum wurde zumindest das Schlafzimmer zur fellfreien Zone erklärt. Und es ist zwar nicht wirklich ein adäquater Ersatz zur schnurrenden Bettkuschelei, aber eine Überlegung ist die Bettwäsche Bob nun dennoch wert. Denn hierauf hat sich der Beagle Bob dauerhaft schlafend niedergelassen und bewacht in Printform die Träume der unter ihm Schlummernden.

via: Crooked Brains

St. Anderswo

In meinem Kleiderkasten haust bereits eine geflochtene Schalkette von St. Anderswo und ich kann die in allen möglichen Farben erhältlichen Modelle also besten Gewissens empfehlen. Ins Auge fiel mir bei meinem letzten Besuch in deren DaWanda-Shop aber ebenso die hübsche Lederkette, welche übrigens aktuell bei OK COOL verlost wird.

Ein bisschen italienisches Lebensgefühl…

… ein bisschen Verliebtsein, ein bisschen Streetwear: Heutzutage verkauft man Geschichten und keine Produkte und 55DSL folgt mit dem von David Altobelli kreierten Kurzfilm „Roma“ ebenso diesem Credo: