Alle Beiträge von 2008

Kreativ in Sachen Haare und Lust auf mehr Sonne?

Wie wäre es dann mit einem kleinen Umzug ins wunderbare Lissabon und einer neuen Karriere als Haar-StylistIn bei WIP-hairport? Hier gleich die Jobausschreibung:

INTERNATIONAL HAIR STYLIST IN LISBON CENTRE LOOKING FOR HAIRCUTTER!

Are you tired of cutting the same heads? Bored with the town you’re living in? Are you a creative, avant garde stylist who is looking forward to work in an alternative and independent environment with an international atmosphere and live in a sunny place in the south of Europe? Well hop on board then. Hairport’s waiting for you. Check our websites www.hairport.pt or www.flickr.com/photos/hairport_lisbon/

Ein paar zufriedene Kunden und Kundinnen:

Weltfrieden durch Unterhosen

Wir haben doch alle die ein oder andere Unterhose im Kleiderschrank versteckt, worin wir uns auf keinen Fall unserem sexuellen Objekt der Begierde präsentieren möchten. Also warum nicht damit etwas Gutes bewirken?

Björn Borg hat nach seiner Tenniskarriere nicht nur ein Mode-Label gegründet, sondern damit auch gleich Größeres vor. Nämlich für Frieden auf diesem Globus sorgen: Freudig empfängt er Eure furchtbarsten Slips und Unterbekleidung, um diese dann gesammelt bei Diktatoren oder Kriegstreibern abzulagern. Konfrontiert mit Tonnen an ausgeleierten Leo-Print-Stringtangas würde wohl jeder Mensch kapitulieren und sich auf das Gute im Leben besinnen! ;-)

Realm Jewelry

Ich habe eine Schwäche für Broschen, altmodische Gemmen und Recycling. Es ist also mehr als verständlich, dass ich beglückt seufze, wenn ich die oberere Kreation von Jesse Walker alias Realm Jewelry bewundere.

Auch die Kombination von Sicherheitsnadeln mit Perlen gefällt mir überaus. Daher gleich noch ein paar Anregungen:

Styles you love

Wow, ich bin beeindruckt: Ramona von Styles you love präsentierte uns ihre selbstdesignte Kollektion zum Thema „Persönlichkeitsprofil wird zur Marke und Kollektion“:

Jedes Kleidungsstück ist vielseitig tragbar – aber das Bild erklärt sich ja im Prinzip von selbst! :-)

Inspiration hierfür war, die auch von mir überaus geschätzte Nora Tschirner. Auszüge diesbezüglich aus Ramonas Artikel:

Nora Tschirner fasziniert mit ihrem Sex-Appeal und ihrer Ernsthaftigkeit, ihrem Klein-Mädchen-Augenaufschlag und ihrer Berliner Schnauze.

Bei meiner Recherche, welche Ansprüche Nora an Mode hat und was sie darüber denkt, stellte sich heraus, dass sich ihre gegensätzliche Persönlichkeit auch in ihrem Modegeschmack widerspiegelt. Sie ist ein Fan der Mode der 60er und „extrem gut“ ist auch die Mischung aus Niedlichem „mit was Knabenhaftem“. Fürs Arbeiten wird die „Armeejacke-über-den-Kopf-gezogen“, aber auch A-Linien-Kleider und elegante Mode sind ihr Ding. Die chaotische Nora braucht klare Linien und mag dabei „Dinge, die sich verändern“.

Könnt Ihr Euch erinnern?

Den perfekten Rock hab ich ihn damals genannt, als ich zum ersten Mal seines ansichtig wurde innerhalb der Garderobe von Piksi. Und nirgends (also in keiner H&M-Filiale) hab ich ihn dann entdeckt. Aber ratet mal, was mir heute in die Hände fiel! Jawohl, er ist mein! :-)

Oder zumindest ein ähnliches Nachfolgemodell ziert nun meinen Besitz. Jetzt hätte ich nur noch gerne die Stiefel, liebe Modegöttin! ;-)

Zu Risiken oder Nebenwirkungen…

Unbedingt auch ausprobieren – und erfreut Euch an den Soundeffekten und der genialen Optik: The Drug Inventor

best behavior

Willkommen in der Komfort-Zone! Denn die Kreationen vom dänischen Label best behavior sehen einfach nur einladend und bequem aus, wie hier die Kollektion Herbst/Winter 08:

Selbiges galt auch schon für die Frühlings/Sommer-Kollektion 08:

I promise to be on my best behavior – wenn ich dafür nur einmal den Laden leerräumen darf! Bitte!

Federleicht

Gerade bei Pucchiswelt entdeckt und ich hab mich verliebt:

Zu kaufen bei Bona Drag.

Online am stillen Örtchen

Viele von Euch werden Blogs hauptsächlich in ihren RSS-Readern lesen, oder? Das war ja noch einfach zuzugeben, aber wer gesteht, auch beim Verrichten täglicher Geschäfte Lektüre mitzunehmen? ;-)

Ich finde die Kombination auf jeden Fall herrlich: Der rsstroom reader druckt die neuesten Artikel der abonnierten Websites auf Klopapier, so dass man wirklich jederzeit über die neusten Blogeinträge informiert wird.

via: TrendsNow

Des Blogges neue Kleider

Es ist vollbracht! Ganz stolz darf ich Euch und der Welt heute mein Blog im – im wahrsten Sinne des Wortes – neuen Gewande präsentieren!

Wie unschwer zu erkennen, baumeln Texte und Bilder nun quasi als Print auf einem Kleidchen am Haken. Als Reminiszenz an das alte Aussehen gibt es einen Teil des früher ominpräsenten Schnörkels noch im Kategorien-Tag.

Mein gesamter und herzlicher Dank sowie Lobhudelei gebührt VividVisions für Kreativität und konstruktive Umsetzung!

Abgesehen vom Layout bleibt jedoch natürlich alles beim alten: Ich mach hier immer noch das, was ich will! ;-)