Es gibt sie zu dutzenden, hunderten, tausenden, abertausenden – selbst in meinem Feed-Reader sind schon einige Opfer zu beklagen: Vernachlässigte und einsame Blogs. Besonders bedauernswert sind jene Exemplare, die schon nach einem einzigen Post verlassen wurden und nun völlig isoliert und zurückgezogen ihr Schicksal in den Weiten des Netzes fristen.

Aber nun haben diese verlorenen, virtuellen Seelen endlich einen sicheren Hafen und wieder etwas mehr Aufmerksamkeit gefunden: One Post Wonder versammelt all jene unter seiner Fittiche, die eben nur einen singulären Eintrag vorzuweisen haben. Dort endeckt man dann Schätze wie blooooooooooooooooooooooog.blogspot.com, Me, Myself and My Feet oder I Love Mike, gefolgt von I Hate Mike.

onepostwonder_140809

Alles wird gut.

via: ignant blog