[Trigami-Review]

„Wirtschaftskrise“ dürfte das Wort – oder besser gesagt das Unwort des Jahres werden. Die Wirtschaft kracht, tönt es laut von fern und nah – und von überall. Und natürlich bedeutet all dies auch, dass wir uns weniger leisten können, wollen, sollen. Aber das macht keinen Spaß!

mango_thinkup_220909Daher hat Mango nun eine neue Kollektion erdacht, die dank reduzierter Preise, den Konsum ankurbeln und es uns einfacher machen soll, das Geldbörsel zu zücken. Think up nennt sich die Linie, die seit Ende August in sämtlichen Filialen zu erstehen ist und deren Preisniveau bereits bei erfreulichen 4,50 € beginnt. Eine leistbare Alternative, bei der der Hersteller jedoch auch Qualität verspricht. Na, das werde ich sicher mal in einem ausgiebigen „Feldversuch“ testen.

mango_220909_1mango_220909_2mango_220909_6mango_220909_5mango_220909_3mango_220909_4

Die Modelle selbst sind allesamt eher schlicht gehalten, was natürlich das Kombinieren mit dem bereits Gehortetem im Kleiderschrank bedeutend einfacher macht. Das Motto lautete ja auch “Special prices for creative living” und somit kann man sich dann eben in seiner Kreativität im Vereinen mit anderen Teilen ausleben.

Und das wirklich Spannende sind meiner Meinung nach die Accessoires. Wobei leider bei der Online-Auswahl nicht angeführt wird, ob diese ebenso zu Think up gehören oder zur regulären Mango-Kollektion. Egal, ins Geschäft locken würden sie mich allemal und somit ist der Sinn und Zweck der Präsentation ja wohl erreicht.

mangocollage_220909

Besonders angetan haben es mir ja die schwarzen Stiefletten, die jedoch stets vom großen Preisbalken verdeckt waren und ich sie Euch somit nur sehr „unvorteilhaft“ präsentieren kann. Dabei haben sie gar keinen Grund sich im Verborgenen aufzuhalten oder gschamig zu sein. ;-)

schuh_220909

Darüberhinaus präsentiert Mango zusätzlich einen neuen Blog (auf spanisch und englisch), der jedoch in seiner Themenauswahl weit über die aktuelle Mode und Think up selbst hinausgeht: mangothinkup.com. Dessen Kategorien beziehen sich auf Musik, Reisen, TV und Kino, Restaurants, Kosmetik und Wellness. Oder besser zusammengefasst: Lifestyle. Den man hiermit ebenso bei jedem einzelnen oder einzelner verbessern möchte mit simplen und günstigen Tipps.