Die erste Esprit-Kollektion wurde 1968 in San Francisco aus einem VW-Bus heraus verkauft. Das Hippie-Bild, das man nun im Kopf hat, wird endeutig im neuen Esprit-Shop auf der Wiener Kärntner Straße 11 – welcher gestern feierlich eröffnet wurde – nicht mehr wiedergespiegelt. Aber man versucht dennoch eine natürliche und entspannte Atmosphäre für deren „Californian style“ zu schaffen.

Besonders begeistert haben mich die DIY-Aktionen der gestrigen Eröffnung: So konnte man Muster auf Leinentaschen drucken, Blumen-Buttons kreieren oder Insektenbroschen aus Holz bemalen. Mir gefielen jedoch die kleinen Holz-Käfer – zur Verfügung gestellt von Anja Schober – in ihrer reinsten Form viel besser und diese machen gerade Bekanntschaft mit meinen dort ebenso gebastelten, bunten Pins.