Für alle, die sich beschweren, dass auf diesem Blog die Männer zu kurz kommen:

Mikhael Paskalev – I spy; via: Mizis Madness