Alle Beiträge zu „Schuhe”

Frisch besohlt

Dank eine Gutscheines – herzlichen Dank an dieser Stelle – stürmte ich kürzlich eine Jello-Filiale und kam wahrlich reich beschenkt heraus! Hier das Ergebnis:

Die Peeptoe-Rate in meinem Schuhschrank ist also exponentiell in die Höhe geschossen und ich war durchwegs positiv überrascht von dem Laden: Gut gelaunte Verkäuferinnen (mittlerweile wohl echte Raritäten), sogar gute Hintergrundmusik abseits der Charts und dann noch Modelle und Marken, die ich zum Teil aus anderen Schuh-Ketten kannte, nur hier waren diese günstiger.

Einzige Problematik, die ich auch von H&M-Pumps kenne: Beim Gehen mit Modell Nummer zwei weitet sich immer der Mittelteil nach außen und somit verliert der Schuh seine Form etwas. Wisst Ihr was ich meine?

Schwarz ist eine Farbe

Und Weiß ebenso. Gegen die Diskriminierung der Grundfarben meiner Garderobe kämpft auch 80’s Purple überaus effektiv an:

Humanic Frühlingskollektion 2010

Gestern schlenderte ich gemeinsam mit Teresa über Picknick-Wiesen gefüllt mit Schuhen: Humanic präsentierte seine Modelle fürs Frühjahr 2010 und orientierte sich dabei an Coco Chanel, Bohemian/Vintage Style sowie am meinerseits fast schon überdrüssig gewordenen Nietenlook:

Und hier noch ein paar Eindrücke der stimmungsvollen Location im immer wieder beeindruckenden Semper Depot:

Leider auch vertreten waren meine persönlichen No-Gos: Reptilienoptik (noch dazu in bunt), Totenköpfe sowie ausgewaschener Denim – dazu sage ich sonst besser nichts:

Rauhleder im Winter – eine gute Idee?

Ich habe noch nie verstanden, warum es soviele Winterstiefel aus Rauhleder gibt. Sieht gut aus, aber ist komplett unpraktisch, denn einmal durch den nasskalten Schneegatsch damit marschiert und die Dinger sehen eben nicht mehr gut aus. Aber irgendwie will ich dieses Modell von Pimkie trotzdem…
Hat wer einen guten Tipp für mich, wie man die Lebensdauer von Rauhleder erhöht? Außer nicht anziehen und nur von der Ferne bewundern.

pimkie_121109

Online auf der Suche nach Winterstiefeln

[Trigami-Anzeige]

Der Winter naht mit großen Schritten und damit ich ebensolche auch selbst weiterhin machen kann, wird es Zeit, sich nach neuen, wetterfesten Winterstiefeln umzusehen. Schnupfen und Co habe ich jedoch schon eingekauft (muss ein unglaubliches Sonderangebot gewesen sein, schließlich bin ich nun schon seit zwei Wochen stolze Besitzerin desselben) und daher beschränkt sich mein Bummeln heute nur auf Online-Angebote.

Zum zugegebenermaßen ersten Mal flaniere ich also nun virtuell bei I´m walking vorbei, angeblich einem der größten Schuhe-Online-Shops in Deutschland mit über 5.000 Schuhen (neben Damenschuhen im Angebot werden aber auch die Herren, Kinder oder Sportskanonen besohlt) und 120 verschiedenen Schuhmarken. Da sollte sich doch durchaus etwas finden. Also munter drauf losgestöbert:

imwalking_201009_5imwalking_201009_14

Fransen gepaart mit Overknees? Aber gerne doch! Und für Dufflecoats hatte ich schon immer eine Schwäche – auch wenn hier nur mehr die Knöpfe übrig geblieben sind.

imwalking_201009_3imwalking_201009_4

Rüschenlegung gepaart mit samtener Optik – vielleicht nicht unbedingt wetterbeständig, aber verspielt allemal. Und wozu muss man denn heutzutage noch außer Haus, wenn es Internet gibt?

imwalking_201009_6imwalking_201009_8

Und für alle, die selbst bei Sturmregen dennoch die warmen vier Wände verlassen müssen: Gummistiefel mit Schönwetter – zumindest im Print.

imwalking_201009_13imwalking_201009_1

Habe ich meine Schwäche für Fransen eigentlich schon erwähnt?

imwalking_201009_9imwalking_201009_11

Ach ja, das Interessensgebiet Taschen musste auch noch durchforstet werden:

imwalking_201009_15imwalking_201009_16

Übrigens, als Neukunde beziehungsweise Neukundin bekommt man im Moment und noch bis 31. Dezember 2009 zehn Euro Rabatt. Ab einem Mindestbestellwert von 40 Euro einfach bei der Bestellung den folgenden Gutscheincode eingeben: 53535

Wer über Angebote dieser Art informiert werden will, kann dies indem er oder sie sich für den Newsletter anmeldet. Und auch den früherern Katalogversand via Postweg kann man sich sparen, denn sämtliche Produktkataloge kann man ebenso online durchblättern.

Ganz witzig fand ich darüberhinaus den Schuhe-Ratgeber: Gerade beim online Schuhe bestellen sicherlich hilfreich, kann man diese ja nicht sofort probieren. So erfährt man hierin beispielsweise, was für ein Schuhtyp man ist, wie man die ideale Schuhgröße findet oder man erhält Pflegetipps sowie das perfekte Vokabular für Schuhprofis.

Erster Blick auf Jimmy Choo für H&M

hm_020909

Nicht böse sein, lieber H&M – Du weißt, ich investiere viel in Dich und fand den demokratischen Ansatz der DesignerInnen-Kollektionen stets grandios. Nun wurde ich jedoch des ersten Modells für die am 14. November geplante Jimmy Choo-Kollektion ansichtig und muss gestehen, ich bin enttäuscht.

Voraussichtlich 345 Dollar (umgerechnet 243 Euro) hierfür zu verlangen, ist nicht mehr ganz so volksnah. Abgesehen davon, dass ich die Overknees auch als herzlich uninspiriert empfinde…

via: chuchu; Bild: H&M

Shoemanic?

humanic_300609_12

Humanic lud zum Pressebrunch um seinen Styleguide für den Herbst 2009 vorzustellen und mit einem hohen Prozentsatz an bei Humanic erworbenem Schuhwerk im Kasten ausgestattet, folgte ich deren Ruf natürlich gerne.

humanic_300609_10

Dem Thema Folklore widmt man sich dieses Jahr ganz besonders und so wurde auch eine Trendlinie „Matryoshka“, nach den berühmten russischen, ineinanderverschachtelbaren Holzpuppen getauft. Velour (Hüstel – verregneter Herbst – hallo??) bestimmt die trachtenreiche Szenerie in Braun- und Rottönen, kombiniert mit Fransen, Stickereien sowie opulenten Mustern.

Und dementsprechend wurde auch stilecht Krimsekt und Mini-Blinis mit Kaviar serviert. Um 10:00 Uhr vormittags allerdings etwas, was mein Magen bestreikt. Dafür aber umso mehr bedauert und so widmeten er und ich uns umso hingebungsvoller den Schuhen.

Hier gleich meine absoluten Favoriten: Traumhafte Overknees inklusive Fransen. Die muss ich auch im Geschäft erstöbern. Bleibt die Frage: Braun oder Schwarz? Oder gar beide? Liebe Schuhgöttin, sei gnädig und lass die beiden erschwinglich sein!

humanic_300609_9

Ein bisschen ein Kuriosum stellten folgende bunte Velours-Stiefelchen für mich dar. Denn, wie man an einem Foto weiter unten (roter Stiefel) vielleicht noch besser erkennen kann, wurden diese schon künstlich beschmuddelt. Warum? Warum tut man das diesen Schuhen an? Kein Bonuspunkt, tut mir leid. Zumindest frisch aus der Schuhschachtel sollten die guten Stücke doch noch sauber sein. Alles andere schaffe ich – somit wohl Trendsetterin – eh früh genug.

humanic_300609_11humanic_300609_3humanic_300609_4humanic_300609_8humanic_300609_7humanic_300609_1humanic_300609_2

Zum Abschluss ein paar Beobachtungen vor Ort: Das Schuhwerk von Präsentatorin Liane Seitz und Humanic-eigener Trendexpertin Heidrun Pirch; Foto rechts: DIE Tasche! Milde Neidattacke meinerseits:

humanic_300609_6humanic_300609_5

Ach ja: Auf Flickr hat Humanic ebenso eine Gruppe gegründet, wo man Zeugnis seiner Schuhbesessenheit ablegen kann, mittels Portraits unterhalb des Knies. Bis jetzt von gerade mal vier verschiedenen Personen besiedelt – also könntet Ihr hier noch zum Star avancieren! ;-)

Jimmy Choo – die nächste Designer-Kollektion bei H&M

Jimmy Choo – mittlerweile schon ein Synonym für Glamour an den Beinen. Schuhwerk, mit dem vor allem die internationalen roten Teppiche von den Stars und Sternchen heftig abgenutzt wird. Und ab 14. November 2009 können wir vielleicht auch ein Paar Schuhe oder eine Tasche der Marke unser eigen nennen. Denn dies ist der neueste Coup von H&M in Sachen Designerkooperation. Man darf gespannt sein!

Margareta van den Bosch, creative advisor, H&M: „This collaboration is particularly exciting because it’s our first shoe designer collection. It’s a joy to be able to offer top end designer shoes and bags of excellent quality to our customers.”

choo_170609_1choo_170609_2choo_170609_3

via: H&M; Bilder: Reguläre Herbst/Winter-Kollektion 09 von Jimmy Choo

Yay or nay?

Einlass in meinen Schuhschrank gewähren oder nicht? Brauchen tu ich im Moment keine Stiefel, aber wer weiß, wann mir meine jetzigen, geliebten Treter vom Leib fallen werden. Und dann würde die verzweifelte Suche losgehen – daher Ja oder Nein zu Schuhe auf Vorrat kaufen?

Wieder einmal bei United Nude online vorbeigeschlendert bin ich dank Zimmermädchen, bei der sich zu dem Thema ausgefallene Absätze bitte die physikalisch Begabten melden mögen. Ich persönlich vertraue den Herstellern einfach mal, dass das Modell Mobius (inspiriert von der Möbiusschleife) mein Lebendgewicht wird tragen könnten.

Erster Blick auf den neuen Humanic-Online-Shop

Humanic, der österreichische Schuhhändler, bietet ab 5.3. nun auch im Web seine Waren feil.

Die Beta-Version ist allerdings schon mit heutigem Datum online gegangen und mit einem 5-Euro-Start-Guthaben in petto habe ich mich mal durch die Stiefeln, Sandalen, Wedges und Co probiert.

Aber irgendwie ist mir die derzeitige Schuhmode zu gesundheitslatschen-mäßig. Auch die Richtung Gaucho-Girl oder Reptilienoptik entfacht meine eigentlich ausgeprägte Schuhsucht überhaupt nicht. Diese Modelle erwecken leider ganz andere Instinkte…

Daher möge den Promocode jemand von Euch verwenden: AD0-09-NEWS-001. Leider nur einmal gültig, also wer zuerst liest und shoppt, spart zuerst! ;-)

  • Seite 3 von 4
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4