Alle Beiträge zu „Veranstaltungen”

Pflichttermin: Modepalast 09

Am Freitag ist es wieder soweit: Der Modepalast öffnet im Wiener Museumsquartier vom 24. bis 26. April 2009 seine Pforten und bringt uns allerlei Schätze aus heimischer und internationaler Produktion. Immer wieder ein Highlight im österreichischen Modejahr und ein absoluter Fixpunkt in meinem Kalender.

Unbedingt hingehen Leute! Ich hab mir dort noch jedesmal ganz besondere Erweiterungen abseits des Mainstreams für meine Garderobe gefunden!

Und dieses Jahr sind die VeranstalterInnen auch online überaus eifrig: Für die Veranstaltung, wo dutzende DesignerInnen ihre Kleidung und Accessoires zur Schau stellen und auch feil bieten, gibt es dieses Jahr neben der Website auch ein Blog und eigenen Twitter-Account.

Öffnungszeiten:
Do, 23.4., 19 – 22 Uhr (Vernissage, geschlossene Veranstaltung)
Fr, 24.4., 12 – 22 Uhr
Sa, 25.4., 11 – 21 Uhr
So, 26.4., 11 – 19 Uhr

Tageseintritt: 6.- , ermäßigt 4.- (StudentInnen, SchülerInnen)

Outdoor Fashion Acts im MQ Haupthof
Fr 24. April 17:00
Sa 25. April 17:00

FASHION RUN
So 26. April 14:00

(Models wanted! Anmeldung und Infos unter contact@modepalast.com)

Fashion Blogger Day im Rahmen des 9 Festivals For Fashion & Photography

Vom 28. Mai bis 10. Juni 2009 geht das von Unit F büro für mode initiierte und organisierte festival for fashion & photography in seine vierte Runde. Als jährlich stattfindender Fixpunkt ist das Festival für die österreichischen ModedesigerInnen und Modeinteressierten als integratives Element der Modeszene in Österreich nicht mehr wegzudenken.

Zehn Tage lang wird Wien zur Modedrehscheibe, auf der sich die österreichische und internationale Modeszene in ihrer zeitgenössischen Vielfalt zeigt. An verschiedenen Orten der Stadt finden Fashion Shows, Präsentationen aktueller Kollektionen, Ausstellungen zum Thema Modefotografie, aber auch ein Symposium zum Thema Mode und Wirtschaft, Fashion Tours durch ausgewählte Wiener Modeläden sowie die bereits
traditionellen Verleihungen der AFA Austria Fashion Awards statt.

Soweit der Text aus der Pressemitteilung. Wirklich spannend wird für mich persönlich der 6. Juni, denn da widmet sich das Festival der Bloggosphäre.

Unter der Leitung des Journalisten Joachim Bessing (Welt am Sonntag sowie Herausgeber des Buches Tristesse Royale) wird im Rahmen des Blogger Symposiums „Fash Clash: Discussing the Digital Controversy“ im Bulgarischen Kulturinstitut Haus Wittgenstein, Parkgasse 18, 1030 Wien, mit hochkarätigen Experten und Expertinnen diskutiert.

Fix zugesagt haben bereits Diane Pernet (A Shaded View on Fashion), Susanna Lau alias Susie Bubble sowie Johannes Thumfart (Hint Fashion Magazine, modabot). Ich hoffe jedoch, dass auch österreichische BloggerInnen zu Wort kommen werden – immerhin organisieren dieses Event ja heimische Größen, nämlich Maria Ratzinger von Stylekingdom und Stefan Urschler von Stylish Kids In Riot.

Sehr gespannt bin ich auch, ob ModebloggerInnen Freikarten oder zumindest ermäßigten Eintritt erlangen. Offiziell bekommen dies ja nur akkreditierte JournalistInnen – vielleicht auch ein Diskussionspunkt? ;-)

Mehr Infos gibts hier.

CLEMENS EN AUGUST – Mode auf Tournee

Nicht unspannend das Konzept: In weltweit 11 Städten wird die aktuelle Sommerkollektion des jungen Labels CLEMENS EN AUGUST präsentiert, immer nur für die Dauer weniger Tage, immer an Orten des kulturellen Geschehens.
Die Idee dahinter: Durch den Wegfall teurer Vertriebsstrukturen oder einer eigenen Ladenkette versprechen die Hersteller die Optimierung und Investition in andere Dinge wie hochwertiges Design, Qualitätsstoffe sowie erstklassige Verarbeitung. So minimiert sich zudem der Endpreis für die KundInnen (ich weiß nur leider nicht bis wohin) und durch die zeitlich begrenzte Verfügbarkeit gewinnt man natürlich wieder eine gewisse Exklusivität.

Start der Tour zur spring/summer collection 2009 ist diese Woche, die genauen Tourdaten findet Ihr hier:

—–> München, 25.-28. März, Haus der Kunst, Prinzregentenstraße 1
—–> Wien, 26.-28. März, MAK, Weiskirchnerstraße 3
—–> Frankfurt, 27.+28. März, Design FFM, Hohenstaufenstraße 13-27
—–> Köln, 31. März – 2. April, Kölnischer Kunstverein, Hahnenstraße 6
—–> Zürich, 2.-4. April, Galerie Eva Presenhuber, Limmatstraße 270
—–> London, 2.-4.April, 20th Century Theatre, 291 Westbourne Grove
—–> Tokio, 16.-19. April, Eye of Gyre, 5-10-1 Jingumae, Shibuya-ku
—–> Düsseldorf, 23.-25. April, Galerie Felix Ringel, Heinrich Heine Allee, 15
—–> Hamburg, 23.-25. April, Produzentengalerie, Admiralitätsstraße 71
—–> Berlin, 23.-25. April, Sprüth Magers, Oranienburger Straße 18
—–> New York tbc

copyright: Alexander Brenninkmeijer GmbH & Co. KG, model: Laura Käding (seedsmanagement), photographer: Alexander Brenninkmeijer

Pimp My T-Shirt

Seufz – meine sozialen Verpflichtungen verbieten es mir am nächsten Samstag, 31.1.09, bei einem wirklich witzigen Mode/Recycling-Happening dabei zu sein:

Man nehme ein altes, langweiliges, nicht mehr getragenes, ausgeleiertes, was-auch-immertes T-Shirt und begebe sich an oben genanntem Datum ins Mon Ami, im 6. Wiener Gemeindebezirk. Die dort anwesenden DesignerInnen nehmen sich des Kleidungsstückes an und verschönern dieses mit neuem Druck, Schnitt, Farbe, Spray etc. – was immer sie gerade inspiriert. Entstehen werden lauter absolute Einzelteile und das für nur 10 Euro. Übrigens eine Spende ans Integrationshaus.

Während der kreativen Umbauphase kann man sich ein leckeres Jazz-Frühstück gönnen und wem´s besonders gut gefällt, gleich bis in die Nacht bleiben bis zur anschließenden Party mit Live-Musik und DJ-Line.

Ach ja, wem das noch immer nicht genügt: Sale startet am gleichen Tag. Also, wer die Chance hat, unbedingt hingehen und Fotos von den Unikaten oder dem Event machen! Ich stelle diese auch gerne hier online!

Das Mon Ami war nebenbei bemerkt einmal ein Salon für Hunde- und Katzenpflege – mittlerweile wurde dessen Inhalt aber für Herrchen und Frauchen adaptiert. Beim Eintreten glaubt man sich in einem normalen Café/ Bar, ein paar Schritte weiter ins Innenleben, betritt man die Medienwelt mit Musik und Web und noch ein bisschen weiter darf man die Kollektionen von Anzüglich, Ulliko, 2B, lila, Kalchmann, Saperlipopette, maiko, Leskohut, princess in progress, Sabrina Vogel, Kawayan, Jen Shu, auolla, lapsüs, Wiener Wäsche Weiber, Kara Ware und lu-basics durchstöbern.

via: Die StadtSpionin

nature in fashion

Inspiriert von der Natur haben 18 DesignerInnen aus verschiedenen Ländern Europas Outfits kreiert, welche von der Fotografin Julia Wesely in Szene gesetzt wurden. Das Ergebnis dessen gibt es nun als Kalender zu erwerben. Zwei dieser Schönheiten könnt Ihr aber auch mit einem Kommentar auf diesen Artikel gewinnen.

Im wunderschönen Palmenhaus Schönbrunn in Wien wird das Projekt nature in fashion am Freitag, den 9.1.09 im Rahmen einer Modenschau vorgestellt. Karten hierfür gibts für 15 Euro unter reservierung@julia-wesely.com.

WeihnachtsQuartier 2008

Wer schon auf der Jagd nach Weihnachtsgeschenken ist, ist bei dieser Veranstaltung gut aufgehoben. Ich habe dort letztes Jahr großartig zugeschlagen und vertraue auch in dieser Saison darauf. Ausgewählte DesignerInnen präsentieren vom 28. bis 30.11. ihre Waren und Ideen für alle Lebensbereiche von Interieur, Keramik, Glas, Mode und Schmuck bis hin zu Büchern. Eintritt frei!

Wann? Fr 14-20h, Sa 10-20h, So 10-19h
Wo? Museumsquartier, 1070 Wien, Ovalhalle, Arena21 und Freiraum

Kleidertauschbörse am 23.11.

Jippieh! Ich hab das früher auch oft in meinem Freundinnenkreis gemacht. Jede schnappt sich die Dinge aus ihrem Kleiderkasten, die schon jahrelang ungeliebt darin herumkugeln, um sie vielleicht einer neuen Besitzerin zuzuführen und eine neue Liebe aufflammen zu lassen.

War auf jeden Fall immer sehr witzig in einer fröhlichen Mädelsrunde und einem Berg an Gewand, Schuhen, Accessoires oder was auch immer zu sitzen, alles durchzuprobieren und auch die anderen in gewagten Outfits zu bewundern.

Und die liebe Lea organisiert genau so ein Event am 23.11.08 ab 18.30 im Atelier Serravagasse/Töpfelgasse in Wien. Ich bin auf jeden Fall dabei, habe schon zwei große Säcke an Aussortiertem bereit stehen und bin gespannt, was die anderen Damen – oder vielleicht auch Du – so mitbringen! :-)

Mitzubringen sind:
Alles an alter ungetragener, ungeliebter, verhasster, rätselhafter Kleidung, Accessoires, Schuhen und Klimbim, das andere noch wertschätzen könnten.

Wer hat/will:
Spiegel und Kleiderhaken oder sogar eine Kleiderstange? Keks und Kuchen, Saft oder Sekt…

Und so funktioniert’s:
Jeder rückt mit seinem Sack (bzw. Koffern) mit Kleidung und Zeugs an und baut sich seinen kleinen „Stand”. Dann wird rumprobiert und getauscht. 1:1 oder 1:2 – je nach Qualität, Marke, Zustand und Art des Kleidungsstücks. Sollte sich mal nichts zum tauschen finden, kann natürlich auch ein Preis ausgehandelt werden.

Gegen Ende des Events werden alle übriggebliebenen Kleidungsstücke in große Säcke verpackt und in die Humana und Caritas Boxen der Umgebung geworfen. Das heißt, ihr kommt mit gutem Gewissen und neuen Kleidern nach Hause. :-)

Bitte unbedingt um Anmeldung an E-Mail-Adresse oben im Flyer!

Das war die Miss Night by Mango

Herzlichen Dank an Mango und die Zeitschrift Miss für einen sehr vergnüglichen Abend:

Einmal an den Cerberussen (seltsam neugebildeter Plural – war wohl trotz mehreren Köpfen bisher nicht nötig…) beim Eingang vorbeigeschummelt, konnte man sich ins Kaufgetümmel schmeißen. Und in der Tat, es tummelte sich ordentlich. Meinereiner war schon um Punkt 18.00 – zum Beginn des Ereignisses – anwesend und so auch einige andere Mangojüngerinnen mit mir: Es war voll!

Die Ladies der Miss haben sich einiges Feines für Ihre Gäste einfallen lassen: Professionelle Schminkstunde, viiiiieeeeel leckere Schokolade (Ihr wisst, was Frauen wünschen, hmm?), dem Anlass entsprechend Mangosaft sowie die Möglichkeit sich fotografieren zu lassen und sein Konterfei dann auf der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift zu bewundern.

Leider fand sich jedoch gewandtechnisch nichts – trotz der 20% Rabatt. Ein paar Dinge habe ich zumindest fotografisch erworben:

Bei den Abendkleidchen auf dem letzten Bild mussten wohl einige Bewohner der Sesamstraße dran glauben. Im stillen Gedenken…

Ach ja: The Eggshaped has landed! Die H&M-Bestellung, die im Sommer getätigt wurde, ist diese Woche endlich angekommen. Wahrscheinlich wollte der Schwede nicht, dass man bei den hohen Temperaturen einen Hitzeschlag erleidet, wenn ein Wintermäntelchen im Einkaufskorb landet, und fürsorglicherweise erst im November geliefert. Wie dem auch sei, er ist da und ich bin glücklich! Ihr könnt es auf dem Bild wahrscheinlich nicht sehen, aber ich lächle! ;-)

Und etwas ganz Besonderes ist mir heute abend auch passiert: Auf der Veranstaltung spricht mich auf einmal jemand an, ob ich nicht diejenige von cooloutfit bin! Wow, ich war so baff, dass ich nur irgendwas herumgestammelt habe, aber ich hab mich wahnsinnig gefreut!! Hiermit nochmals Danke und ganz liebe Grüße, solltest Du diese Zeilen lesen! Das Beste daran ist jedoch, woran mich die Gute erkannt hat: An meinem Schuhwerk! Meine Stiefel sind berühmt! Jippieeeh! ;-)

Shopping Event bei Mango

Deutschland hat, wie diverse Bloggerinnen berichteten, sein COS-Event (hab ich mal erwähnt, dass endlich endlich ein Laden in Österreich aufmachen soll??), Wien hat dafür die Miss Night bei Mango:

Hier bedarf es keiner gesonderten Einladung: Einfach E-Mail senden an mango@miss.at und man kommt auf die Gästeliste. Vielleicht sehen wir uns ja dort? :-)

Schmucktauschbörse am 4. Oktober

Für alle Stöbererinnen, Schmuckliebhaberinnen, gerne in Juwelen Wühlenden oder modernen Piratinnen:

Am Samstag, dem 4. Oktober 2008, findet im Rahmen der Langen Nacht der Museen im MAK von 19 bis 1 Uhr eine Schmucktauschbörse statt. Einfach eigene Stücke mitnehmen und dort gegen Modeschmuck aller Art tauschen.

Meine Schätze auf dem Bild geb ich aber nicht her – keine Chance! ;-)